Wenn du eine Frage über einen beliebigen Aspekt der kohlenhydratarmen Lebensweise hast, ist Expertenhilfe zur Hand. Schau dir unsere FAQs jetzt an.

“Die Atkins Low-Carb-Ansatz ist eine natürliche Möglichkeit die Kontrolle über Ihr Gewicht zu nehmen”

- Atkins

 

Ist Atkins ungesund?

Nein. Der kohlenhydratarme Ansatz mit Atkins ist eine natürliche und effektive Möglichkeit, dein Gewicht und dein Wohlbefinden zu kontrollieren. Während der Diät nimmst du ein gesundes Verhältnis aus Eiweiß, gesunden Fetten und ballaststoffreichen Gemüsesorten zu dir, während du deine Aufnahme an raffinierten, zuckerhaltigen Kohlenhydraten einschränkst.

 

Die Atkins-Diät ist fettreicher. Kann das zu erhöhten Cholesterinwerten oder Herzerkrankungen führen?

Nein, weil die Fette, die du zu dir nimmst, gute Fette sind. Diese helfen nicht nur deinem Körper, Fett statt Kohlenhydrate zu verbrennen, sondern können auch andere gesundheitliche Vorteile haben, wie zum Beispiel die Senkung von Entzündungen, Verbesserung von Stoffwechselfaktoren und Verringerung des Depressionsrisikos.

Bei einer kohlenhydratarmen Diät, wie Atkins, ist es unwahrscheinlicher, dass du Körperfett speicherst – selbst gesättigtes Fett wird von deinem Körper zur Energiegewinnung genutzt. Jüngste Forschungen haben gezeigt, dass das Fett, das du isst, nur wenig Einfluss auf deine Cholesterinwerte hat. Stattdessen ist es eine Mischung aus anderen Nährstoffen – besonders raffinierte Kohlenhydrate – die das „schlechte“ LDL-Cholesterin erhöhen können.

Selbst wenn du die Menge an gesättigtem Fett, das du isst, nicht einschränkst, sinken die Bluttriglyceridwerte von gesättigten Fetten bei einer kohlenhydratarmen Diät mehr als bei einem fettarmen Abnehmprogramm. Sowohl LDL-Cholesterin als auch Triglyceridwerte sind wichtige Faktoren bei der Entstehung von Herzerkrankungen.

 

Braucht der Körper Kohlenhydrate, um Energie zu haben?

Nein. Der Körper nutzt zwei Hauptenergiequellen – Fett und Kohlenhydrate. Wenn Kohlenhydrate reduziert werden, steigt der Körper auf Fettverbrennung um. Das nennt sich Ketose. Einige bemerken einen leichten Energieabfall in den ersten paar Tagen, während sich der Körper anpasst, dennoch kann dem abgeholfen werden, indem du einfach ein bisschen Salz in dein Essen gibst oder eine salzige Brühe trinkst.

 

Brauche ich Kohlenhydrate, wenn ich Sport mache?

Bei Atkins stellt sich der Körper um, Fett als Brennstoff zu nutzen, was eine effizientere Energiequelle ist – also musst du vor dem Sport keine Kohlenhydrate essen. Wir beziehen Tausende von Kalorien an Energie aus Fett, mit nur ein paar Hundert aus Glycogen (Kohlenhydrate) und viele Sportler haben festgestellt, dass ihre Ausdauer besser ist, wenn sie sich kohlenhydratarm ernähren.

Ermögliche deinem Stoffwechsel, sich eine oder zwei Wochen auf die Fettverbrennung einzustellen, und wenn du erst einmal voll in deiner kohlenhydratarmen Zone bist, wird es weniger wahrscheinlich, dass du während deiner Trainingseinheiten „schlapp machst“.

 

Kommt die Mehrheit der abgenommen Kilos bei Atkins vom Wassergewicht?

Es ist zwar wahr, dass ein Teil des Gewichtsverlusts am Anfang jeder Diät Wasser ist, doch das bedeutet nicht, dass du nicht auch Fett verlierst.

Die meisten Leute verlieren Wassergewicht in der ersten Atkins-Woche. Du weißt, dass Kohlenhydrate dazu führen, dass der Körper Wasser einlagert, weshalb du dich aufgebläht fühlst, wenn du sie isst. Wenn du also Kohlenhydrate reduzierst, verlierst du zuerst das Wassergewicht. Allerdings steigt dein Körper nach der ersten Woche auf Fettverbrennung mit wenig Verlust an Wassergewicht oder Muskelmasse um.

 

Werde ich Symptome von Kopfschmerzen, Trägheit und Müdigkeit bekommen?

Das trifft bei manchen Menschen zu, aber dem kann ganz einfach Abhilfe geschaffen werden. Kohlenhydrate führen dazu, dass der Körper Wasser einlagert. Indem du deine Kohlenhydratzufuhr reduzierst, verlierst du das überschüssige Wasser, das eingelagert war. Damit kannst du auch Salz verlieren, was die genannten Symptome verursachen kann.
Es kann helfen, wenn du deinen Mahlzeiten ein bisschen Salz hinzufügst, und mach dir keine Gedanken über deine Salzaufnahme – Atkins ist von Natur aus salzarm, da es kaum aus verarbeitenden Lebensmitteln besteht.

 

Atkins ist eiweißreich, kann das zu Nierenproblemen führen?

Es ist ein Mythos, dass Atkins eine „eiweißreiche“ Diät ist. Die Menge an Eiweiß, die wir empfehlen, liegt innerhalb des durch Ernährungsrichtlinien festgesetzten gesunden Bereichs. Derzeit gibt es keine wissenschaftlichen Untersuchungen, die eine eiweißreiche Ernährung mit Nierenerkrankungen in Verbindung bringen, aber wenn du Nierenprobleme hast, solltest du am besten jede Ernährungsänderung vorher mit deinem Arzt besprechen.

 

Wie kann ich Heißhunger auf Zucker loswerden?

Wenn du Atkins erst einmal ein paar Tage machst, wird dein Körper sich auf Energiegewinnung durch Fettverbrennung umstellen. Das stabilisiert den Blutzuckerspiegel und der Heißhunger verschwindet. Indem du komplexe Kohlenhydrate aus Nahrungsmitteln wie Gemüse, Beeren, Nüssen, Samen und Hülsenfrüchten isst, schnellt dein Insulinspiegel nicht mehr mehrmals täglich in die Höhe, wie er es tun würde, wenn du zuckerhaltig isst.

Wenn du erst einmal tagsüber eine stetige Energie und ein Gefühl der Sättigung aus Eiweiß und Nahrungsfetten hast, dann gehören Hunger und Gelüste der Vergangenheit an.

 

Wie viel Eiweiß sollte ich pro Tag essen?

Du musst bei Atkins nicht die Eiweißmenge messen, nur die Kohlenhydrate. Atkins ist keine eiweißreiche Diät und die Menge an Eiweiß, die wir empfehlen, ist moderat. Setz dir 115 - 175 g Eiweiß pro Mahlzeit (in Gewicht) als Ziel oder 225 g, wenn du groß bist.

 

Wie viel Fett sollte ich pro Tag essen?

Du musst bei Atkins nicht die Fettmenge zählen, nur die Kohlenhydrate. Obwohl Atkins reicher an Fett als anderen Makronährstoffen ist, kannst du nicht unbegrenzte Mengen davon essen. Setz dir als Ziel, den Mahlzeiten 1 - 2 Portionen an Nahrungsfetten hinzuzugeben, wie 1 EL Öl, Butter oder Vollfettmayonnaise, ½ Avocado der ein paar Oliven, oder nimm eine Portion von fettigerem Fleisch oder Fisch, wie Hähnchenschenkel oder Lachs.

 

Muss ich Kalorien zählen?

Du musst bei Atkins keine Kalorien zählen, stell einfach sicher, dass du zu den Mahlzeiten genug isst, dass du dich satt, aber nicht überfressen fühlst. Die Kalorienaufnahme neigt dazu, sich auszugleichen, sobald sich der Blutzucker stabilisiert und deine Gelüste auf Zucker weg sind. Außerdem sind Mahlzeiten bei einer Atkins-Diät auf natürliche Weise sättigend, wodurch es weniger wahrscheinlich ist, dass du zu viel isst.

Als allgemeine Richtlinie empfehlen wir 1500 - 1800 Kalorien für Frauen und 1800 - 2000 Kalorien für Männer, um abzunehmen.

 

Was sind die geeigneten Ernährungsverhältnisse für Phase 1?

Obwohl du weder Fett noch Eiweiß messen musst, benutzen einige Leute lieber einen Fitnesstracker und geben ihre Verhältnisse für Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate ein. Während der Phase 1 ist das optimale Verhältnis 25 % Eiweiß, 70 % Fett und 5 % Kohlenhydrate.

 

Kann ich so viel Käse und Sahne essen, wie ich will?

Du kannst nicht so viel essen, wie du willst, aber sowohl Sahne als auch Käse sind in allen Phasen unserer kohlenhydratarmen Diät erlaubt. Sahne sollte auf 45 ml und Käse auf 115 g pro Tag begrenzt sein.

 

Kann ich Alkohol trinken?

Ja, aber wir empfehlen es nicht für Phase 1. Alkohol, selbst kohlenhydratarme Getränke können die Abnahme verlangsamen, da Alkohol vor anderen Makronährstoffen verarbeitet wird. Er kann auch zu Heißhunger auf kohlenhydratreiche Lebensmittel führen.

Ab Phase 2 kannst du moderate Mengen an kohlenhydratarmen alkoholischen Getränken zu dir nehmen. Wein und Spirituosen wie Gin, Wodka und Whiskey sind erlaubt, aber stelle sicher, dass du Diät-Mischungen benutzt.

 

Was passiert, wenn ich wieder zunehme?

Niemand ist perfekt und es kann Zeiten geben, in denen du rückfällig wirst. Mach dir keine Sorgen, kehre einfach so schnell du kannst wieder zu deinen kohlenhydratarmen Essgewohnheiten zurück.

Du kannst entweder für ein oder zwei Wochen zur Phase 1 zurückgehen, wenn du abnehmen möchtest und sämtliche Gelüste nach Zucker oder Kohlenhydraten beseitigen möchtest. Alternativ kannst du versuchen, deine tägliche Kohlenhydrataufnahme um 5 g - 10 g pro Tag zu senken, bis du wieder da bist, wo du sein möchtest.

 

Ist Ketose gefährlich?

Ketose ist ein natürlicher, biologischer Prozess. Wenn dein Körper auf Energiegewinnung durch Verbrennung von Fett statt Kohlenhydraten umstellt, produziert deine Leber Ketonkörper. Dieser Prozess nennt sich Ketose.

Jedoch sollte das nicht mit Ketoazidose verwechselt werden, was eine ernste Bluterkrankung ist, die gewöhnlicherweise Diabetiker des Typ 1 und Alkoholiker betrifft.

 

Kann ich mich nach Atkins ernähren wenn ich schwanger bin oder stille?

Abnehmen wird bei Schwangerschaft oder Stillen nicht empfohlen, dennoch ist es ratsam, zuckerhaltige/raffinierte Kohlenhydrate für deine eigene Gesundheit und die deines Babys wegzulassen.

Raffinierte Kohlenhydrate bieten dir und deinem Baby nur wenige Ernährungsvorteile, deshalb kann es nicht schaden, sie zu reduzieren. Eiweiß ist ein wichtiger Nährstoff in der Schwangerschaft, versuche deshalb, es in jede Mahlzeit und Zwischenmahlzeit zu integrieren.

Beginne in Phase 3, damit du eine größere Auswahl an Nährstoffen aus Obst, Hülsenfrüchten, Nüssen und Samen, Vollfettjoghurt und Vollkorn bekommst.

 

Kann ich mich nach Atkins ernähren, wenn ich Medikamente einnehme?

Ja, aber einige Medikamente können deinen Gewichtsverlusts verlangsamen. Ändere nicht deine Medikamente oder Dosierung, ohne das mit deinem Hausarzt zu besprechen. Wenn du eines der folgenden Medikamente nimmst, sprich bitte mit deinem Arzt, bevor du mit Atkins beginnst:

  • Diuretika (Wassertabletten)
  • Psychopharmaka, einschließlich Prozac, Zoloft, Lithium usw.
  • Hormone und Steroide, einschließlich Östrogen (Premarin), Prednison und Antibabypillen
  • Präparate für Arthritis, besonders NSAIDS (Nicht-steroidale Entzündungshemmer)
  • Cholesterinsenkende Medikamente
  • Alle Medikamente zur Diabetes-Behandlung, einschließlich Insulin (mit Ausnahme von Glucophage)
  • Beruhigungsmittel
  • Antiepileptika